Neugierde

  

Wie mache ich Menschen neugierig?

 

 

 

 


Wie werden Menschen neugierig?

Vera F. Birkenbihl unterscheidet 17 Neuro-Mechanismen und hat entsprechende NNLS (Nicht-Lern-Lern-Strategien) entwickelt, die diese Neuromechanismen stimulieren. Einer dieser Neuromechanismen ist z.B. Neugierde. Vera F. Birkenbihl unterscheidet weiter in Neugierde befriedigen und Neugierde wecken. Denn die Neugierde und Motivation, die der Teilnehmer mitbringt, diese Neugierde gilt es nicht abzuwürgen, sondern zu füttern und genauso gilt es Neugierde zu wecken. Da heißt einerseits Fragen beantworten, andererseits zu Fragen anregen und die Antworten selber finden lassen.

 

Als NLLS, die auch auf Neugierde abzielt beschreibt sie den Explorer-Stil. Ein Explorer ist ein Forscher und/oder Abenteurer, der etwas sucht, aber auch etwas findet. Dabei denke ich an Indiana Jones, MacGyver und Gil Grissom aus CSI Las Vegas. Es kann sowohl ein draufgängerischer Abenteurer als auch ein introvertierter Forscher oder Wissenschaftler der mit Mikroskop den Dingen auf den Grund geht.

 

Werde Ent-Decker!

 

Entscheidend ist die innere Haltung des Explorers, das ist die eines Jäger und Sammlers. Und was genau jagt und sammelt so ein abenteuerlicher forschender Explorer? Ja genau, Antworten! Ein Explorer ent-deckt Zusammenhänge und Muster und forscht im Internet, oder fragt Freunde und Bekannte, schaut Videos zum gesuchten Thema, liest Artikel. Für einige Fragen findet er Antworten und er stellt sich weitere Fragen und erforscht das Thema auf eine lustvolle und spannende Art und Weise. Dass er dabei zufällig auch lernt und sich das mühelos merkt und einprägt, fällt dem Explorer dabei gar nicht auf, denn das forschen und entdecken hat Spaß gemacht.

 

Als ich mir eine neue Ukulele gekauft habe, habe ich mir im Internet verschiedene Modelle angeschaut und verglichen, Beschreibungen gelesen. In dem Zusammenhang habe ich das erste Mal Mango nicht nur als Frucht, sondern auch als Holzart wahrgenommen. Weiters habe ich mich gefragt, wie ein Mango-Baum aussieht im Vergleich zu einem Mahagoni-Baum. In dem Zusammenhang habe ich einiges über Holzarten, ihre Eigenschaften und über Bäume gelernt. Das ist zufällig passiert, weil ich neugierig war und nach Antworten gesucht habe, auf Fragen die ich mir vorher nie gestellt habe.

 

Wie werden Teilnehmer zu Ent-deckern?

 

Ich bin ein großer Fan von Vera F. Birkenbihl und stimme ihr zu: Lernen macht Spaß und effizientes Lernen muss Spaß machen. Weniger im Sinn von Hihi Haha, eher so: „Aaah… das ist interessant“. Oder: „Aha! So funktioniert das also.“

 

Ich habe einige Fortbildungen und Ausbildungen absolviert und ja, das eine oder andere Mal hätte ich mir gewünscht der oder die Vortragende hätte den Inhalt lustvoller und spannender präsentiert. Wenn ich als Trainerin vor einer Gruppe stehe, überlege ich mir vorher immer wie ich mit den Teilnehmern gehirngerecht in das Thema einsteige, wie ich Aha-Erlebnisse schaffe.

 

Wenn du mehr über Gehirn-Gerechtes Lehren wissen willst, empfehle ich das Buch „Trotzdem LEHREN“ von Vera F. Birkenbihl. Oder du kommst in unser Seminar: Gehirn-gerechtes Lernen, Lehren und Präsentieren nach den Methoden von Vera F. Birkenbihl.

 

Viel Freude beim Ent-decken!

Helene

 

 

Helene Puntajer ist und bleibt auch als Trainerin eine Ent-deckerin. 

 

Sie ent-deckt Potentiale in ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit Freude, Wissen, Professionalität und viel Lachen. Sie ist Managementtrainerin, Mentaltrainerin, Birkenbihl-Trainerin, Coach, spielt Ukulele und hat Freude daran Menschen bei deren Entwicklung zu helfen. 


Jetzt nur noch der Buchtipp!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0